Logo
 
pfeil Startseite
Trenner
pfeil Themen
Trenner
pfeil Archiv
Trenner
pfeil Über uns
Trenner
pfeil Fraktion
Trenner
pfeil Termine
Trenner
pfeil Kontakt
Trenner
pfeil Links
Trenner
pfeil Mitglied werden
Trenner
pfeil Impressum
 
Bild
 
Fakten
 
Wahlprogramm
 
Agrarwende jetzt
 
Ein Video der Bundestagsfraktion
 
Grüne Jugend
Jugend der Grünen
formiert sich -
Artikel in der AZ am 02.02.13 mehr
 
Die grünen NRW bei Facebook
 
100 gute Grüne gegen Atomkraft!
[100 gute Gründe gegen Atomkraft]
 
Kanal Grün - Der grüne Kanal bei YouTube

Jutta Bergmoser
Jutta Bergmoser -
Kandidatin der Bündnisgrünen für den Bundestag im Wahlbezirk 128 Coesfeld - Steinfurt II
 
 Dreieck Termine Dreieck Mein Engagement in Havixbeck Der Kandidatencheck des Spiegels
 Dreieck Email-Kontakt Dreieck Meine weiteren politischen Themen
 Dreieck Presseschau  
 
trenner
 
Bei der Podiumsdiskussion in Nottuln
Mit freundlicher Genehmigung: Westfälische Nachrichten
 

Einen Marathon an Podiumsdiskussionen bewältigt derzeit unsere Grüne Bundestagskandidatin Jutta Bergmoser. Zusammen mit den anderen DirektkandidatInnen des Bundestagswahlkreises Coesfeld/Steinfurt II spürt Jutta Bergmoser hautnah, dass Jugendliche und Junge Erwachsene an Politik durchaus interessiert sind. Lebhafte Diskussionen mit SchülerInnen in Nottuln, Dülmen, Lüdinghausen, Senden, Altenberge und Nordwalde zeugen davon. Ihnen brennen Themen wie die Internetzensur, faire Bildungschancen für alle, erneuerbare Energien und Kinderarmut unter den NNägeln. Besondern genau fragten die SchülerInnen nach, wie denn die momentane Krise überwunden werden soll, ob man Managergehälter begrenzen, ob die Wehrpflicht abgeschafft werden wird und ob ein Mindestlohn eingeführt werden soll. Aber auch Interessenvertreter wie die Friedensinitiative Nottuln (Bild) und der Westf.-Lippische Landwirtschaftsverband diskutieren mit den KandidatInnen und streiten um die richtige Entwicklung unserer Gesellschaft.

trenner
 
Presseschau:
 
Dreieck WN 15.09.09, Kreisseite: Die Prima-Klima-Frau
 
Dreieck WN Nottuln, 5.9. Gymnasium: Schüler fragen nach - Politiker antworten
 
Dreieck 18.08. 15.00-17.00 Uhr: Bärbel Höhn in Havixbeck, öffentliche
Diskussion auf dem Markt
 
trenner
Lebenslauf    
     
Jutta Bergmoser  

geboren 1961 in Aachen
verheiratet, 4 Kinder
lebt mit ihrer Familie in Havixbeck

arbeitet als Redakteurin, Texterin und
freiberufliche Kinderbuchautorin

     
 
Was mich persönlich bewegt:
     
Jutta Bergmoser   Mutter

So sieht die Perspektive meiner Jüngsten aus auf mich. Von unten hoch - das muss ich mir immer wieder klar machen. Ob ich will oder nicht, allein der Größenunterschied schafft zwischen uns ein Gefälle und ich habe die Verantwortung, diese Perspektive mit Umsicht zu tragen.
     
     
Jutta Bergmoser   Es ist eine Freude zu beobachten, dass unsere Kinder ihren eigenen Kopf entwickeln und ihre persönlichen Interessen und Begabungen entdecken. Einen Großteil meiner Aufmerksamkeit widme ich der Förderung ihrer Fähigkeiten und ihrer Seelenbildung. Und ich übe mich im Loslassen, so dass meine Kinder beizeiten erwachsen werden können.
     
     Zur Themenübersicht!
Jutta Bergmoser   Bei meinem Partner fühle ich mich zu Hause.

Wir sind ein eingespieltes Team. Wir wandern gerne, denn: Denselben Schritt zu finden auf ein gemeinsames Ziel zu, das übt für den Alltag..
     
     Zur Themenübersicht!
Jutta Bergmoser   Ich liebe es, mich von meinem Mann bekochen zu lassen. Das kann er eindeutig besser als ich. Wir haben ein offenes Haus und feiern gern mit Gästen.
     
     
Jutta Bergmoser   Bei uns packen alle ordentlich an.

Da fordern mein Partner und ich schon Einiges von unserer Jugend. Schließlich wollen wir zusammen leben. Da kann es nicht sein, dass die Kinder sich bedienen lassen oder uns Eltern als Goldesel ansehen, die jeden Wunsch sofort erfüllen. Auf der anderen Seite können wir Eltern unsere Kinder nicht als Eigentum betrachten. Sie gehören sich selbst und ihnen gehört die Zukunft. Was sie aus sich machen, und welche Chancen sie nutzen, ist ihre eigene Verantwortung. Da können wir nur Hinweise geben und assistieren.
     
     Zur Themenübersicht!
Jutta Bergmoser   Meine Eltern leben mir eine großzügige Religiosität vor, die mir bis heute wichtig ist. Ohne die Augen zu verschließen vor zahlreichen strukturellen Ärgernissen in meiner römisch-katholischen Kirche ist mir mein Glaube eine Kraftquelle und ein Anliegen, das Berge versetzen kann. Ich bin Teil dieser Kirche und trage auch ihr gegenüber Verantwortung.
     
     Zur Themenübersicht!
  Aus meinem Glauben heraus engagiere ich mich gemeinnützig und politisch.
Mein Glaube motiviert mich, mich gründlich über die Welt zu informieren und mich aus Überzeugung mit der mir zur Verfügung stehenden Kraft für wichtige Dinge einzusetzen, damit aus Visionen Wirklichkeit wird. Meine christliche Nachfolge gilt dem Frieden, der Gerechtigkeit und der Bewahrung der Schöpfung - die ich perspektivisch und visionär bei Bündnis90/Die Grünen angesiedelt sehe. Manchmal bin ich eine unbequeme Zeitgenossin, weil ich Ungerechtigkeit nicht leiden kann. Aber ich halte mich für fair, pragmatisch und immer bereit, tragfähige Kompromisse zu suchen. Frieden ermöglichen - das ist mir wichtig. Wenn ich Fehler mache, kann ich das zugeben und mir fällt auch kein Zacken aus der Krone mich zu entschuldigen, wenn’s an der Zeit ist.
trenner
 Zur Themenübersicht!
   
Termine:
   
14.09., 19.30 Uhr: Podiumsveranstaltung der Friedensinitiative Nottuln in der alten Amtmannei
   
15.9., 10.00 - 12.00 Uhr: Podiumsdiskussion in Dülmen, Annette-von-Droste- Hülshoff-Gymnasium, Friedrich-Ruin-Str. 35
   
15.9., 15.15 Uhr: Podiumsdiskussion in Lüdinghausen, Gymnasium Canisianum
   
15.09. 15.00 -17.00 Uhr: Podiumsveranstaltung im Gymnasium Canisianum, Lüdinghausen
   
16.09. 13.30 Uhr: Podium des Landwirtschaftsverbandes, im Rahmen der Kreisverbandsausschusssitzung, St. Barbara-Haus, Kapellenweg 75
   
17.9., 8.30-10.30 Uhr Podiumsdiskussion Altenberge, Ludgeri-Hauptschule
   
17.9., 11.00 - 13.00 Uhr Podiumsdiskussion Nordwalde, Kard.-von-Galen-Schule
   
17.9., 19.00 Uhr Ratssitzung Havixbeck, Thema: Hähnchenmast-Stall, Ratssaal
   
18.9., 14.00 - 15.30 Uhr Marktstand in Havixbeck, Liselotte-Köhnlein-Platz
   
18.9., 16.30 Uhr Telefonaktion der WN, Kreisredaktion
   
20.9., 11.00 -13.00 Uhr Politischer Frühschoppen, Billerbeck, Marktplatz
   
22.9., 8.00 - 9.00 Uhr Radio Kiepenkerl, Zuhörer fragen - Kandidatin antwortet
   
23.9. Schwerpunkttag Coesfeld
   
24.9. Schwerpunkt am Vormittag: Senden und Bösensell

Schwerpunkt am Nachmittag: Nottuln 16 Uhr Atommüll-Aktion in Nottuln auf dem Markt zusammen mit der FI Nottuln
   
25.9. Vormittags Schwerpunkt Dülmen

9.30 Uhr Podiumsdiskussion Clemens-Brentano-Gymnasium

11 Uhr Marktstand in Dülmen

14.30 Uhr: Markt in Billerbeck

16.15 Uhr: Markt in Havixbeck
   
26.9. Schwerpunkt Havixbeck

21.00 Uhr Schwoof in Havixbeck, Anne-Frank-Gesamtschule
   
27.9. Bundestagswahl
  Zur Themenübersicht! 

 

trenner
 
Aktuell 
24. Mai, 18.00 Uhr: "Expedition Energiewende" Buchvorstellung und Diskussion mit dem Autor Dr. Josef Gochermann am Dienstag in unserer Geschäftsstelle in der Tiberstr. 43 in Dülmen. Die Kreistagsfraktion lädt zu dieser öffentlichen Veranstaltung herzlich ein.
Fotoausstellung in Billerbeck: Blühende Wegränder
19.05.-19.08.2016 bild
Friedrich Ostendorff
Friedrich Ostendorff -
Unser Mann in Berlin mehr

15.10.2015: Rede zum Thema "Milchmarkt stabilisieren – Milchkrise beenden" video

15.10.2015: Rede zum Thema "Landwirtschaftliche Alterskasse: Abschaffung der Hofabgabeklausel" video

10.09.2015: Redebeitrag von Friedrich im Bundestag zum Milch-Preisverfall video

22.07.15: topagrar-online - Landwirte wünschen sich mehr Vertrauen von den Grünen mehr

21.07.15: Anton Hofreiter schnuppert Stallluft in Billerbecker Schweinemastbetrieb mehr

22.07.15- Wa.de: Hofreiter und Ostendorff besuchen Ökostation mehr
Bericht im Hellweger Anzeiger mehr

23.06.2015: Aktuelle Artikel über Friedrich in der taz und topagrar

19.06.2015: Rede zum Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung 2015 mehr

01.12.2014: Video zur "Agrarpolitik in der grünen Bundestagsfraktion" mehr

06.11.14: Interview mit Friedrich in den Stuttgarter-Nachrichten - "Deutschland mit Bio-Lebensmitteln "hoffnungslos unterversorgt“ mehr

01.08.2014 Tierhaltung: Neue Antibiotika-Zahlen sind alarmierend mehr

23.07.2014: Antibiotika im Tierfutter: Das Maß der Dinge ist verloren mehr

11.06.2014: Zur Risikobewertung der Gesundheitsrelevanz von Chlorhühnchen mehr

14.05.2014: Geflügelmast: Qualzuchten endlich beenden mehr

08.05.2014: Redebeitrag zur Düngerecht-Novellierung und zum Grünen-Antrag den Umgang mit Nährstoffen mehr

08.05.2014: Redebeitrag zum Arbeitnehmer-Entsendegesetz (Fleischwirtschaft) mehr

30.04.2014: Friedrich Ostendorff, MdB, und Martin Hahn, MdL, bei Kreisbauern- chef Mainberger mehr

29.04.2014: AZ-Bericht zum Besuch bei der Kreishandwerkerschaft mehr

März 2014: Gedankenaustausch mit Botschaftern aus acht afrikanischen Ländern mehr

26.03.2014: Bericht aus Berlin im Regionalbüro mehr

24.3.2014: Friedrich in der WDR Sendung "ein zu eins" zum Thema: Überfüllte Megaställe, Medikamente und Qualzuchten mehr

 
Mit Ihnen wirds was!
 
  zurück  
Programmupdate Grünomat 12 Gründe für Grün